Jüdisches Leben früher & heute

rundgang jüdisches leben früher und heute

Eine Spurensuche inmitten von Berlin

Die Gegend zwischen den Hackeschen Höfen und der Neuen Synagoge und das angrenzende Scheunenviertel waren schon früher Orte vielfältigen jüdischen Lebens. Wer heute durch diesen Teil Berlins geht, stößt auf eine Vielzahl jüdischer Einrichtungen.

Synagogen, Bildungs- und Sozialeinrichtungen, Restaurants, Cafés, Geschäfte und Galerien, aber auch viele bekannte wie unbekannte Gedenkstätten und Mahnmale finden sich .

Bis heute erreicht die Zahl der jüdischen Gemeindemitglieder in Berlin nur ein Zehntel im Vergleich zu der Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg. Wir begeben uns auf Spurensuche des früheren und heutigen jüdischen Lebens in diesem auch sonst spannenden Teil Berlins.

 

Stationen:

  • Alte Synagoge
  • Stolpersteine
  • Straße der Toleranz
  • Neue Synagoge
  • Zentralrat der Juden
  • Adass Jisroel
karte juedisches leben

 

Sie können nach Ihrer Anmeldung telefonisch unter 49 30 99 54 80 53 oder per Kontaktformular zum Treffpunkt kommen und bezahlen vor Ort. Oder Sie können

 

Treffpunkt (bitte anmelden)
S-Bhf Hackescher Markt, Ausgang Hackescher Markt
Nächste Termine
TagDatumUhrzeit
     

Kontakt

ANSICHTSSACHEN:Stadtführungen in Berlin
Diplom-Geograph Olaf Riebe

Telefon: +49 30 99 54 80 53
Mobil: +49 170 515 30 72
E-Mail: ansichtssachen@web.de

zum Kontaktformular