Fernsehturm

Kennen Sie Berlin wirklich?

Diese klassische Stadtrundfahrt führt Sie zu Namen und Orten, die untrennbar mit der Geschichte, Gegenwart und Zukunft Berlins verbunden sind: Kurfürstendamm und Gedächtniskirche, Hauptstadt-Bauten und Reichstagsgebäude, Mauer, Potsdamer Platz und Brandenburger Tor, Unter den Linden und Hackesche Höfe.

garagenpalast

Das kennen Sie von Berlin bestimmt nicht!

Diese unkonventionelle Stadtrundfahrt führt Sie zu Unbekanntem und Unbeachtetem, zu skurrilen Dingen und vergessenen Orten. Die Tour zeigt Ihnen ungewöhnliche Spuren und Fragmente dieser Stadt auf ihrem Weg zur Metropole, aber auch ihre Brüche in der Geschichte.

neues berlin

Nach dem Fall der Mauer

Haben Sie noch den Überblick? Wer baut was und wo?
Als Symbol für das Neue Berlin gilt für viele der Potsdamer Platz. In seinem Schatten entstanden jedoch inzwischen eine Vielzahl von anderen, meist kleineren, trotzdem nicht weniger spektakulären Projekten.

hochhaus

Hochhäuser in und über Berlin

Von New York beeinflusst, gab es auch in Berlin bereits kurz nach 1900 kühne, himmelsstürmende Pläne und Projekte. Zunächst entstanden erste, kaum zehngeschossige Bürogebäude, später dann auch höhere Wohnhochhäuser.

berliner mauer

Eine Spurensuche

Vor nunmehr drei Jahrzehnten brachte die politische Wende die steinerne Wand zu Fall. Heute ist die Suche nach Spuren und ein genaues Hinschauen erforderlich, um Reste der Berliner Mauer und Folgen der Teilung im Stadtbild auszumachen.

Siedlungen 20er Jahre

Siedlungen der Zwanziger Jahre

Nach dem Bau des 'steinernen Berlins' aus dicht bebauten, lichtlosen Mietskasernenquartieren mit zahlreichen Hinterhäusern und -höfen setzte sich in der Weimarer Republik ein völlig anderer städtebaulicher Ansatz durch: die Siedlungen der zwanziger Jahre.

hauptstadt

Botschaften und Bundesbauten

'Bund' ist es in Berlin geworden: Vom Band des Bundes über Bundesrat und Bundesregierung, Bundespresseamt und -präsidialamt, zu Bundesministern und -ministerien.

plattenbau

Plattenbauten in Berlin

Die Hälfte aller Ostberliner wohnt in Plattenbauten. Aber wie lange noch? Gegenwärtig verliert die soziale Mischung an Stabilität, währen der Anteil an leer stehenden Wohnungen steigt. Erste Abrisse werden erwogen.

zeitreisen

Jahrhunderte, Jahrzehnte, Jahre

Tauchen Sie mit uns in verschiedene Epochen unterschiedlicher Dauer ein:

Möchten Sie das Berlin des 19. Jahrhunderts näher kennenlernen?

Oder haben Sie besondere Beziehungen zu den fünfziger Jahren?

Kontakt

ANSICHTSSACHEN: Stadtführungen in Berlin

Diplom-Geograph Olaf Riebe

Telefon: +49 30 99 54 80 53
Mobil: +49 170 515 30 72
E-Mail: ansichtssachen@web.de

Informationen

© 2019 ANSICHTSSACHEN:Stadtführungen in Berlin.
Schließlich sieht man nur, was man weiß.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
mehr Infos Ok