Potsdamer Platz

potsdamer platz

Die neue Mitte Berlins?

Vor 100 Jahren war der Potsdamer Platz einer der verkehrsreichsten Plätze Europas - die Nachbildung eine der ersten Verkehrsampeln zeugt davon. Vor 50 Jahren dämmerte das weitgehend kriegszerstörte Areal direkt an der Mauer einer eher gewissen als ungewissen Zukunft entgegen - was sollte sich schon ändern?

Vor 30 Jahren änderte sich dann doch alles und damit rückte auch der Potsdamer Platz schlagartig in den Fokus der Investoren. Daimler und Sony waren die großen "Player", die Baustelle wurde zur "Schaustelle" und mit der roten Infobox und dem zu klassischer Musik dirigierten "Ballet der Kräne" geschickt und erfolgreich vermarktet.

Sind hier eine neue Art der Urbanität und eine neue Mitte entstanden? Zumindest gilt der Potsdamer Platz als "Scharniergelenk" zwischen der City West und der City Ost. Die Führung endet auf Wunsch mit einem atemberaubenden Blick von fast 100 m Höhe über Berlin - eine echte Alternative zum Fernsehturm. Zwar niedriger, dafür freier, schneller, mittiger, luftiger und  - billiger.

 

Stationen:

  • Potsdamer Platz
  • Leipziger Platz
  • Sony
  • Daimler
  • Hochhaus-Aussichtsterrasse
karte potsdamer platz

 

Sie können nach Ihrer Anmeldung telefonisch unter 49 30 99 54 80 53 oder per Kontaktformular zum Treffpunkt kommen und bezahlen vor Ort. Oder Sie können

Treffpunkt (bitte anmelden)
U2 Potsdamer Platz: Ausgang Stresemannstraße
Nächste Termine
TagDatumUhrzeit
Stadtführungen sind bis auf weiteres coronabedingt untersagt
     
     

Kontakt

ANSICHTSSACHEN:Stadtführungen in Berlin
Diplom-Geograph Olaf Riebe

Telefon: +49 30 99 54 80 53
Mobil: +49 170 515 30 72
E-Mail: ansichtssachen@web.de

zum Kontaktformular